KOMPETENZ IM SANITÄR-HEIZUNG-KLIMA-HANDWERK

 

Aktuelles:

 

  • Ausflug Dampf Kleinbahn7

    Familiennachmittag mit Dampf

    Mal Dampf ablassen kann auch Spaß machen.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Hinweis Ausbildungsbetriebe

    Bitte denken Sie daran, Ihre neuen Auszubildenden schnellstmöglichst bei der Berufsschule anzumelden.

    > mehr

  • SHK > Service > Gruppenbild Altbauneu

    Solarstrom und Heizen mit Umweltwärme im Blick

    Infotour Photovoltaik und Wärmepumpe mit Umweltwärme im Blick

    Für immer mehr Haushalte sind eine Solarstrom-Anlage auf dem eigenen Dach und eine Wärmepumpe im Keller zur Nutzung der Umweltwärme eine interessante Investition.

    > mehr

  • Bild Abzugshaube

    Dunstabzugshauben: Tipps für den sicheren Umgang

    Wenn die Anschaffung einer neuen Küche ansteht, sind Dunstabzugshauben heute Standard. Kochdünste werden direkt ins Freie geführt, übermäßige Feuchtigkeit fällt somit auch im Küchenbereich nicht an. Fraglos ein Luxus, der die Freude am Kochen erhöht. Bei Installation und Betrieb der Abzugshaube sollten Sie zwei Tipps beherzigen, um gefährliche Situationen im Haushalt zu vermeiden.

    > mehr

  • SHK > Service > Speed-Dating

    Lehrstellen-Speed-Dating am 13. Juni

    All diejenigen, die für den Ausbildungsbeginn im August/September 2016 noch eine Lehrstelle suchen oder einen Ausbildungsplatz anbieten möchten, sollten sich den 13. Juni unbedingt in ihrem Kalender eintragen. An diesem „Tag der Ausbildungschance“ findet in der „Weberei“ in Gütersloh (Bogenstr. 1 - 8) wieder ein Azubi-Speed-Dating statt.

    > mehr

  • Badsanierung vom Fachmann. Bild: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

    Tipp: Bei der Badsanierung an die Zukunft denken

    Wer sein Bad heute modernisiert oder saniert, möchte es auch im Alter uneingeschränkt nutzen können. Dieses Generationenbad sollte daher möglichst barrierefrei und funktional gestaltet sein – und dabei auch noch gut aussehen.

    > mehr

  • Berufsinfoboerse 2016

    Großer Andrang bei der Berufsinformationsbörse

    Schätzungsweise 2.500 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich im Rahmen der Berufsinfobörse am 16. April in der Stadthalle Gütersloh über das vielfältige Ausbildungsangebot der Unternehmen im Kreis Gütersloh zu informieren.

    > mehr

  • SHK > Service > girls day

    Girl´s Day am 28. April 2016

    Am 28. April 2016 findet der Mädchen-Zukunftstag Girls´Day statt, der von den Bildungsministerien, der Bundesagentur für Arbeit und den Spitzenorganisationen der Arbeitgeber getragen wird.

    > mehr

  • In Deutschland müssen Trinkwasserinstallationen der Trinkwasserverordnung entspr

    Tipps der Verbraucherzentrale NRW: Gesundes Nass in den eigenen vier Wänden

    Die Trinkwasserqualität in Deutschland ist gut: Das kühle Nass aus der Leitung steht den Eigenschaften und der Beschaffenheit von abgefüllten Produkten in Flaschen in nichts nach und ist somit ein idealer und mit circa 0,2 Cent pro Liter auch ein unschlagbar preiswerter Durstlöscher. Kommunalen Wasserwerke, Überwachungsbehörden und SHK-Fachbetriebe sorgen dafür, dass unser Trinkwasser die hohen Qualitätsansprüche der Trinkwasserverordnung bis zur Zapfstelle erfüllt. Hierbei helfen folgende Tipps.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Berufskolleg bildet Techniker aus

    Das Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück weist auf die Ausbildung zum Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker hin.

    > mehr

  • Freisprechungsfeier 2016

    22 neue Fachkräfte für die Branche

    Eine Berufsausbildung im Bereich "Sanitär-Heizung-Klima" bietet gute Aussichten, weiterzukommen - auf technischem wie auf kaufmännischem Gebiet. Die 22 Gesellen, die ihre Lehrabschlussprüfung Anfang des Jahres 2016 erfolgreich absolviert haben, können dies bestätigen.

    > mehr

  • Kampagne "Kesseltausch NRW" 2016

    Kampagne „Kesseltausch NRW“: Es winken erneut 200 Euro für das alte Schätzchen

    Das Energielabel für Heizkessel ist deutschlandweit eingeführt – aber die angekündigten Fördermaßnahmen zum Heizungs-Check und Pumpentausch lassen noch auf sich warten. Diese Förderlücke füllt nun die Kampagne „Kesseltausch NRW“. In der Zeit vom 1. März bis 30. Juni 2016 haben Modernisierungsbegeisterte die Möglichkeit, gemeinsam mit einem Heizungsfachbetrieb der regionalen Sanitär-Heizung-Klima-Innung einen Antrag auf Teilnahme beim Fachverband Sanitär Heizung Klima Nordrhein-Westfalen zu stellen und eine Vorgangsnummer für den Start des Kesseltausch-Projekt zu erhalten. Es winken 200 Euro*, wenn sie auf moderne Brennwerttechnik umrüsten. Die Partner der Kampagne 2016 sind die Firmen Brötje, Buderus, Viessmann und Wolf. www.kesseltausch-nrw.de

    > mehr

  • DAS HANDWERK DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN.

    Top Gründer gesucht!

    Sie haben einen Handwerksbetrieb gegründet oder übernommen? Dann bewerben Sie sich jetzt als „Top Gründer im Handwerk 2016“.

    > mehr

  • Gleich nach dem Wasserzähler ist der Feinfilter zu finden. Bild: Jörg Scheele

    Trinkwasserfilter rechtzeitig reinigen

    Moderne Trinkwasserleitungen sind unmittelbar hinter dem Wasserzähler mit einem leitungsgebundenen Feinfilter ausgerüstet. Der Filter hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass keine Partikel, wie etwa ein Sandkorn aus dem Wasserwerk oder Bestandteile von Ablagerungen aus den Rohren unter der Straße, in die Leitungen des Hauses gelangen. Solche Fremdstoffe könnten Wasserhähne tropfen lassen oder Thermostatarmaturen an Wanne oder Dusche beschädigen.

    > mehr

  • SHK > Service >Baumesse

    Baumesse 2015 im A2-Forum Rheda-Wiedenbrück

    Die mit rd. 30.000 Besuchern größte Messe dieser Art in der Region findet wieder am zweiten Februar-Wochenende (12. bis 14.02.2016) im A2-Forum Rheda-Wiedenbrück statt.

    > mehr

  • DAS HANDWERK DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN.

    Aufzeichnung von Lenk- und Ruhezeiten und Qualifikationsmaßnahmen für Beschäftigte im Handwerk mit Fahrtätigkeiten

    Sind Fahrer von Handwerkerfahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 2,8t verpflichtet, die Lenk- und Ruhezeiten auf Tageskontrollblättern zu dokumentieren oder - ab 3,5t - durch einen Fahrtenschreiber bzw. einen digitalen Tachographen aufzeichnen zu lassen?

    > mehr

  • DAS HANDWERK DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN.

    Handwerk wirbt um Studienaussteiger

    Lebendig, ehrlich und motiviert schildern Studienaussteiger/innen im neuen WHKT-Film, wie sie ihren beruflichen Einstieg als bessere Alternative zum Studium gestartet haben (Film abrufbar unter www.studienaussteiger-nrw.de). Um neue Fach- und Führungskräfte für die Handwerksbetriebe in NRW zu finden, hat der Westdeutsche Handwerkskammertag einen neuen Weg eingeschlagen. Junge Menschen, die sich zunächst für ein Studium entschieden hatten, dann aber feststellen, dass die Hochschule doch nicht zu ihren Vorstellungen passt, sollen sich angesprochen fühlen und darüber informiert werden, welche Karrierechancen das Handwerk so bietet.

    > mehr

  • Eine Heizungssanierung lohnt sich

    Neues Effizienzlabel für alte Heizkessel

    Bereits im vergangenen Jahr hat das Bundeskabinett die gesetzlichen Grundlagen zur Umsetzung des "nationalen Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen" beschlossen. Das neue Effizienzlabel gilt seit dem 1. Januar 2016 für Heizkessel im Bestand, die älter als 15 Jahre sind, und liefert Verbrauchern Informationen über den individuellen Effizienzstatus ihrer Heizkessel.

    > mehr

  • Intergrationsbetrieb Handwerk

    Integrationsbetrieb Handwerk

    Handwerksbetrieben in NRW, die Menschen mit Flüchtlingsgeschichte und guter Bleibeperspektive über ein zwei- bis dreiwöchiges Praktikumsangebot einen ersten Einblick in ihren Betrieb und die berufliche Praxis geben möchten, steht unter www.iq-netzwerk-nrw.de/integrationsbetrieb eine neue Praktikumsdatenbank für Flüchtlinge mit dem Berufsziel Handwerk zur Verfügung.

    > mehr

  • „Runterdrehen“ spart nicht nur Energie, sondern fördert nachts auch den gesunden

    Die richtige Wärme für gesunden Schlaf

    Hätten Sie`s gewusst? Die Temperatur im Schlafzimmer macht den Unterschied! The Huffington Post gibt 37 wissenschaftlich erwiesene Tipps, damit Sie besser schlafen. Hier der wichtigste Tipp - der gleichzeitig auch beim Energiesparen hilft: "Die Temperatur im Schlafzimmer ist eines der wichtigsten Kriterien für einen guten und gesunden Schlaf. Zu heiß ist genauso wenig förderlich wie zu kalt. Auch wenn es kuschelig und gemütlich warm ist: Drehen Sie die Heizung ein wenig runter. 15 bis 19 Grad Celsius sind die ideale Temperatur, damit Sie besser schlafen."

    > mehr

  • Überschwemmung

    Schutz vor überfluteten Kellern

    Starke Regenfälle können zu überfluteten Kellern führen. Dies lässt sich in vielen Fällen vermeiden, wenn die Entwässerung im Haus gegen Rückstau gesichert ist. Bei starken Regenfällen reicht die Kapazität der Kanäle nicht aus, um die Wassermengen abzuleiten.

    > mehr

  • SHK > Kostenlose Energieberatung

    Kostenlose Energieberatung zur Heizungssanierung

    Kreis und Kommunen starten Beratungsaktion „Neue Wärme für Ihr Haus“

    Viele Heizungen im Kreis Gütersloh sind bereits über 20 Jahre in Betrieb. Größtenteils arbeiten sie mit sehr hohem Energieeinsatz und schlechten Wirkungsgraden. Wer an einem solch alten „Schätzchen“ festhält, weiß häufig nicht, wieviel Heizenergie er durch eine neue, moderne Heiztechnik einsparen könnte. Genau hier setzt die Beratungsaktion „Neue Wärme für Ihr Haus“ an, die der Kreis Gütersloh gemeinsam mit den Kommunen und weiteren Partnern von Oktober 2015 bis März 2016 durchführt.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    AZUBI-Lounge 2016: Berufsorientierung zum Anfassen

    Luxusbäder, glänzende Armaturen, riesige Lüftungsanlagen und jede Menge High-Tech auf modernen Messeständen, die SHK ESSEN ist der ideale Ort für Schüler/innen, sich über die Ausbildungschanchen im SHK-Handwerk zu informieren.

    > mehr

  • Bild Frostschaden

    Das Haus rechtzeitig vor Frost schützen

    Heizung aus, Fenster gekippt, ab in den Urlaub – das kann teuer werden … Frostschäden gehören zu den häufigsten Schadensfällen am Haus. Jährlich bersten in Deutschland mehr als eine Million Leitungen. Doch Gebäude- und Hausratversicherungen kommen nicht für Frostschäden auf, wenn die Heizung nicht zumindest im Frostschutz-Modus läuft. Die Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik empfiehlt Hauseigentümern daher, Heizungs- und Wasserleitungen rechtzeitig frostsicher zu machen.

    > mehr

  • Bild Label

    Energielabel für Heizungen

    Ab dem 26. September 2015 gilt die EU-Regelung zur Verbrauchskennzeichnung von Wärmeerzeugern, Warmwasserbereitern, -speichern und Verbundanlagen. Verbraucher profitieren von dieser neuen Informationspflicht.

    Ab diesem Stichtag werden verschiedene Gerätetypen in Effizienzklassen unterteilt und auf einer Skala von A+++ bis G entsprechend farbig in Form eines Energielabels abgebildet. Dieses Energielabel ähnelt den bereits bekannten Kennzeichen für Haushaltsgeräte, Weiße Ware oder Glühbirnen. Für den interessierten Käufer wird es damit einfacher, augenscheinlich zu vergleichen und zusätzlich die Energieeffizienz als wichtiges Entscheidungskriterium für den Kauf mit einzubeziehen. Gleichzeitig wird dadurch für die Hersteller ein Anreiz geschaffen, die Entwicklung besonders effizienter Geräte voran zu treiben und auch bei der Vermarktung stärker auf energieeffiziente Geräte zu setzen.

    > mehr

  • SHK > Service > Versorgungswerk

    Kostenfreie Unfallversicherung für neue Auszubildende

    Erstmalig erhalten alle neuen Auszubildenden in den Innungsbetrieben des Handwerks im Kreis Gütersloh einen kostenfreien Unfallversicherungsschutz für die gesamte Dauer der Lehrzeit.

    > mehr

  • Bild: Geberit

    Die Handwerkerrechnung von der Steuer absetzen

    Wer Immobilien gewerblich nutzt, kann die dafür notwendigen Ausgaben als Betriebskosten von der Steuer absetzen. Dazu zählen vor allem Handwerkerleistungen. Doch auch Privatpersonen haben das Recht, ihre Handwerkerrechnung zumindest teilweise steuerlich geltend zu machen. Bis zu 1.200 Euro Steuern pro Jahr lassen sich damit sparen. Was gilt es zu beachten?

    > mehr

  • DAS HANDWERK DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN.

    Projekt Ausbildung 2015

    Wie finden Sie in Zukunft gute, motivierte Auszubildende? Zum Beispiel, indem Sie interessierte Schülerinnen und Schüler in Ihr Unternehmen einladen und ihnen die Möglichkeit geben, sich vor Ort ein Bild vom Unternehmen und seinen Ausbildungsangeboten zu machen.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    OWL-Handwerk lobt Zukunftspreis aus

    Unter dem Motto „Das Handwerk: Meisterliche Energieeffizienz“ werden die besten Lösungen zur sparsameren Nutzung von Energie im Unternehmen gesucht.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Trinkwasserinstallation in Schuss halten

    Trinkwasser ist hierzulande das am besten kontrollierte Lebensmittel und wird von den Wasserwerken in der Regel in einwandfreier Qualität geliefert. Trotzdem kann es passieren, dass auf den kilometerlangen Wegen zum Konsumenten Partikel hinein gelangen. Sobald das Trinkwasser den Hausanschluss passiert, gelangt es in den Verantwortungsbereich des Hauseigentümers, des Betreibers. Die häusliche Trinkwasserinstallation ist so aufgebaut, dass unmittelbar hinter dem Wasserzähler ein Trinkwasserfilter eingesetzt ist. So schreibt es die DIN 1988 – 200 als allgemein anerkannte Regel der Technik vor.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Warnhinweis!

    Neue Abzockermasche mit angeblich kostenpflichtiger Registrierung der Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer. 

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Neuer Kooperationspartner für IT

    Einen zuverlässigen Ansprechpartner für die gesamte IT, das wünschen sich viele Handwerker. 

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Stichwort „Austauschpflicht“

    Über Jahrzehnte hinweg haben rund 15 Millionen Heizungsanlagen in deutschen Kellern unbeachtet ihren Dienst verrichtet. Heute zählen sie zu den rund 75 Prozent des technisch veralteten Gesamtbestandes in der Bundesrepublik. Viele dieser alten Schätzchen stehen nun per Gesetz vor dem Aus. Seit Jahresanfang dürfen Heizkessel für flüssige und gasförmige Brennstoffe, die vor 1985 in Ein- oder Zweifamilienhäuser oder in Miethäusern eingebaut wurden, nicht mehr betrieben werden.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Jobticket

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Innungsbetriebe im Kreis Gütersloh können ihren Arbeitsweg ab sofort besonders preisgünstig und umweltfreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen.

    > mehr

  • JungPumpen1

    Innungsbetriebe informieren sich über Öko-Design-Richtlinie

    Innungsfachbetriebe legen großen Wert darauf, stets gut informiert zu sein. Deshalb nutzten viele Innungsmeister auch die Innungsversammlung im Hause Jung Pumpen, um sich mit den Einzelheiten der sog. Öko-Design-Richtlinie vertraut zu machen.

    > mehr

  • SHK > Jubilaeum Weidich

    Weidich Haustechnik feiert 50-jähriges Betriebsjubiläum

    Grund zum Feiern gibt es bei der Fa. Weidich Haustechnik GmbH aus Halle/Westf. Das Unternehmen wurde am 01. April 1965  durch den Seniorchef Rudi Weidich gegründet und kann somit auf das 50 jährige Bestehen zurückblicken.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Ausbildungsoffensive "Jobs 4 Future"

    Was macht eigentlich ein Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik? Welche berufliche Perspektive bietet das SHK-Handwerk? Kann man mit dem Gesellenbrief auch studieren? Antworten auf diese Fragen gibt es am 18. April bei der Veranstaltung „Jobs 4 Future“ im Forum der Firma Jung Pumpen in Steinhagen.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

    Wenn es bei der Ausbildung mal nicht so gut läuft, gibt es Hilfestellung.

    > mehr

  • Wasserberater

    Wasserberater.de

    Das Informationsportal rund um das Thema Trinkwasser. Klare Informationen zum Trinkwasser im Gebäude stehen im Mittelpunkt der neuesten Initiative des Fachverbandes SHK NRW.

    > mehr

  • Kreishandwerkerschaft Gütersloh

    Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Als freiwillige Organisation auf regionaler Ebene vertritt die Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh die Fachinteressen ihrer Mitglieder im Sinne handwerklicher Qualitätssicherung.

    > mehr

  • Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh

    Finden Sie Ihren SHK-Innungsfachbetrieb

    Suchen Sie einen Kompetenzpartner in Sachen Gebäudetechnik, Umweltschutz und Behaglichkeit? Dann finden Sie hier den richtigen Betrieb.

    > mehr

  • Geldanlage Heizung

    Geldanlage Heizung - Welche Förderungen gibt es?

    Lohnt sich die Investition? Mit einer neuen Heizung verringert sich Ihr Energieverbrauch massiv. Diese Investition rechnet sich für Sie und für unser Klima, vom ersten Tag an. Zusätzlich verstärken Fördergelder diesen Effekt.

    > mehr

      SHK > Service>Lehrstellen

        SHK > Sonnesuchtdach
 
 DAS HANDWERK DIE WIRTSCHAFTSMACHT. VON NEBENAN. 
 

SHK > Service >Wasserberater

          SHK > Service > Superheldenkarriere

SHK > Partner > sportnavi

 Kreis Gütersloh - weltgewandt und bodenständig

 

 Versorgungswerk

 

         ErfolgsKreis-GT

Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Gütersloh | Eickhoffstraße 3 | 33330 Gütersloh | Tel.: 05241 23484 - 0 | Fax: 05241 23484 - 10 | E-Mail | Anfahrt